Hafenpromenade in Punda

Die Hafenpromenade mit ihren bunten Häusern und der vielfältigen Architektur ist das wohl bekannteste Motiv und das Aushängeschild Curacaos. Nicht umsonst wurde es zum UNESCO Kulturerbe ernannt. Wer einmal über die Königin Emma Brücke, eine Pontonbrücke die die beiden Stadtteile Punda und Otrobanda verbindet, gelaufen ist und die Eindrücke Willemstads auf sich hat wirken lassen, der wird verstehen warum dies eine der faszinierendsten Städte der Karibik ist. Der Ausblick auf die Häuser, die Promenade mit ihren Cafes, Bars und Restaurants, ist wirklich ein einzigartiges Erlebnis. Ruhig und doch belebt, städtisch und doch direkt am Wasser, warm und doch erfrischend. Die Promenade lädt direkt zur einer kleinen Pause ein.

Die Gassen und Straßen hinter der Promenade sind geprägt durch kleine Ladenzeilen, leider hauptsächlich für den Kreuzfahrttourismus ausgelegt. Wer es trotzdem mag, kann hier viele verschiedene Einkaufsmöglichkeiten finden und trotzdem das ein oder andere Schnäppchen schlagen.

Tipp: Bei dem Besuch von Willemstad sollte man auf die Anwesenheit der Kreuzfahrtschiffe achten. Liegen diese vor Anker ist die Stadt sehr voll und der Spaß beim Einkaufen hält sich sehr in Grenzen. Lieber einen Tag ohne Kreuzfahrtschiff wählen, auch die Händler und Verkäufer sind an diesen Tagen zuvorkommender.

Kaffees an der Hafenpromenade con Willemstadt in Curaçao